Rundfunkgebühr für Computer kommt ab 2007

Tec

New member
Die Gebühren-Abzocke geht weiter! Der neueste Griff in unsere Portemonnaies: Ab 1. Januar 2007 sollen Computer mit Internet-Anschluss gebührenpflichtig werden.

Nach einem Bericht der ?FAZ? unter Berufung auf Länderkreise sollen Besitzer von PCs, die keinen Fernseher oder Radio haben, die volle Rundfunkgebühr bezahlen ? selbst wenn im Computer keine TV-Karte eingebaut ist , mit der man fernsehen könnte.

Die Rundfunkgebühr für Computer wird bei Einführung besonders Betriebe treffen, von denen so gut wie keiner mehr ohne Internet-Anschluss für seine Angestellten ist. Wie teuer das kommt, ist aber noch nicht geklärt. Denn bisher gibt es noch keine eindeutige Meinung, ob pro Grundstück, pro Büroeinheit oder pro PC gezahlt werden soll.

Quelle Bild Z.
 

Sven

Member of Honour
Ich glaub die haben se net mehr alle, was kommt als nächstes?
Rundfunkgebühren auf die Strahlung des WLANs?

mfg
Sven
 

Brabax

New member
Die GEZ ist doch afaik nur für die Programme die vom Staat finanziert werden, oder?
Ausser dem Newsticker der Tagesschau (der auch nur gering besser ist als jeder andere) kann man doch keine dieser Sender im Internet sehen/hören, welche Existenzgrundlage hat dann also eine solche Gebühr?
 

Sven

Member of Honour
ARD und ZDF besonders, aber auch Radiosender bekommen von den Rundfunkgebühren was ab.

mfg
Sven
 

Tec

New member
Die GEZ nimmt jährlich 6mrd ? an Gebühren ein. Möchte mal wissen was die mit dem ganzen Geld machen!
 

Sven

Member of Honour
Die ARd unds ZDF verschwenden einen großteil davon, mit Medienanstallten,.....

ach Tec, wusstest du eigentlich, das Geld gut brennt? *g*

mfg
Sven
 

Tec

New member
Rundfunkgebühren für UMTS-Handys

Hab noch was gefunden bei Heise:

Rundfunkgebühren für UMTS-Handys

Geht es nach dem Willen von ARD und ZDF, dann sollen zukünftige Besitzer von UMTS-Handys nicht nur hohe Gebühren an ihren Mobilfunkanbieter bezahlen, sondern auch Rundfunkgebühren an die Gebühreneinzugszentrale (GEZ). Dies geht laut einem Bericht der Süddeutschen Zeitung aus einem internen Papier der Rundfunkanstalten hervor. Da UMTS wegen seiner hohen Datenübertragungsrate prinzipiell die Möglichkeit biete, Radio- und Fernsehsendungen zu empfangen, sollen für die Benutzer auch Rundfunkgebühren in Höhe von derzeit 16,15 Euro pro Monat fällig werden.

Der Vorschlag steht im Zusammenhang mit der Novelle der Gebührenverordnung, die 2005 in Kraft treten soll. Diese sieht pauschale Abgaben für jeden Haushalt und jede Firma vor, die dann nicht mehr für Zweit- und Drittgeräte, Autoradios oder Computer extra zahlen müssen. Dafür will die GEZ zukünftig jedoch auf die Daten der Einwohnermeldeämter, der Wirtschaftskammern und des Kraftfahrtbundesamtes zugreifen dürfen, was von Datenschützern stark kritisiert wird. Über die Vorschläge der Rundfunkanstalten muss nun die Gebührenkommission der Bundesländer beraten.

Nett...
 

Arschengel

Active member
dann geht das illegal ins inet gehen wohl los >;D

aber megaschweinerei ... erst npd/dvu im landtag ^^ jetzt sowas nene wo soll das noch hinführen
 

4future

New member
wirste wahrscheinlich dann auch nicht können, werden dann wohl die provider an die gez weitergeben... (das zum datenschutz, dazu sag ich nur schufa, aber das iss ein anderes thema), höchstens wieder surfen by call.

also grund dafür, ist das du mittlerweile fast alle radiosender vom internet streamen kannst, und auch mitschneiden, deswegen wollen die gez...
PS: find ich wie ihr: voll scheisse,
 

Riskman

New member
Der Staat ist schon seit langem überschuldet und versucht krampfhaft mit allen Mitteln den Schuldenberg an der falschen Stelle abzubauen.
 

Ronin

New member
Jop, vor allem nimmt er uns damit nur Geld weg, was wir dann an anderer Stelle nicht mehr ausgeben können.
Was wiederrum zur Folge hat, das unsere Kaufkraft sinkt, und die Wirtschaft schrumpt ...

Die spinnen die Politiker ...
 

MJK

New member
Sachma, die Internetuser bezahlen doch eh schon Gebühren für die Benutzung des Internet. Und das schließt doch das gucken von Filmen/Sendungen und hören von Radio über Internet ein, oder nicht?
 

Duringo

New member
Soweit ich das mitbekommen habe bezahlt man nur für einen Rechner. Egal wie viele man letzt endlich besitzt und das auch nur wenn man keine GEZ für´s Fernsehen bezahlt.
Ist Dies der Fall enstehen keine weiteren kosten. Aber bin mir da jetzt nur 90% sicher.
 

flame

New member
ich hab das auch so mitbekommen, dass keine weiteren kosten auf einn zukommen, wenn man schon das "große paket" bezahlt.
ABER
Fakt ist doch, dass es keien berechtigte Grundlage für GEZ im internet gibt.

is ja schön und gut, wenn auch die öffentlich rechtlichen sender ihr programm im internet ausstrahlen (was ih bisher noch nirgnds gesehen hab, aber hab mich da auch nicht mit befasst), ABER wenn ich aus freien stücken irgendwas mache, kann ich auchnicht danach kommen und eine gegenleistung verlangen..

microsoft kann ja auch nicht sein ofice 2003 proffessional ins internet zum download stellen, und von jedem internetnutzer 375? verlangen, weil er ja die möglcikeit hätte es runterzuladen.
 

blueflash

Member of Honour
zur frage was die mit dem geld machen:

ich hab mal inner ndr zentrale in schwerin (ist eigentlich nur ne überdimensionierte nebenstelle um die egos der schweriner stadträte zu befriedigen, das is aber ne andre story) fussböden verlegt, obwohl die alten nur 2 jahre gelegen haben und noch wie neu aussahen.

was ich da gesehen habe, ließ mir die galle hochkommen, selbst jeder 3. klassige hilfshausmeister hatte da nen 19'' tft aufm schreibtisch, kein einziges stück hardware hatte irgendwelche gebrauchsspuren usw.

seitdem habe ich beschlossen, solange es geht keine gez zu zahlen!
 

typecast

New member
Original von flame
....
Fakt ist doch, dass es keien berechtigte Grundlage für GEZ im internet gibt.

...
ABER wenn ich aus freien stücken irgendwas mache, kann ich auchnicht danach kommen und eine gegenleistung verlangen..

microsoft kann ja auch nicht sein ofice 2003 proffessional ins internet zum download stellen, und von jedem internetnutzer 375? verlangen, weil er ja die möglcikeit hätte es runterzuladen.

Das ist ja das tolle an der Gebuehr. Sie ist kein Entgeld fuer erbrachte Leistungen. Du musst zahlen weil du die MOEGLICHKEIT hast die Leistungen in anspruch zu nehmen.
 

flame

New member
ich mach auch ein Unternehmen auf, und biete irgendwelche schwachsinnigen sachen an, und jeder muss zahlen weil er die Möglickeit hat, das Prodiukt zu benutzen.

*kopfschüttel* Typisch Deutschland
 
Oben