Verschlüsselung knacken von TV Aufnahmen(Panasonic GW20/V20)

HansUwe

New member
Die Titel der Aufnahmen kannst du ganz einfach ändern, indem du die *.dat-Datei mit einem Hex-Editor öffnest und den angezeigten (Original-)Titel überschreibst.
Ich benutze dafür unter Windows den "UFS Explorer" (dort ist ein Hex-Editor inbegriffen) oder unter Linux "okteta".

Wäre schön, wenn mir auch jemand mit meinem "Problem" weiterhelfen könnte...
 

Thor34

New member
Hallo HansUwe,
vielen Dank für die prompte Antwort.
Mit dem UFS-Explorer erreiche ich eine von zwei Partitionen auf der TV-Platte. Dort finde ich die Titel der Aufnahmen in den Files *.dt2.
Leider hat der im UFS-Explorer implementierte Hex-Editor nur Lese-Status. Kopiere ich ein File raus, um es extern zu editieren, kann ich diesen mit UFS-Explorer nicht zurückschreiben, da mir die TV-Platte nicht als Speicherort angeboten wird.
Vielleicht noch einen Rat, auch wenn dein Problem erneut nicht angesprochen wurde?
 

HansUwe

New member
Ok, sorry, dann war das ein Fehler meinerseits, dass der UFSExplorer leider nur einen Hex-Viewer, aber keinen Hex-Editor hat!!

Aber mit okteta (unter Knoppix) hab ichs definitiv schon hinbekommen!!! Also Platte mounten und die *.dat ändern! Wenn du keine *.dat hast, sondern nur eine *.dt2 (wahrscheinlich anderes Modell!?/ich hab keine *.dt2) kann ich dir leider nicht weiterhelfen, ob du einfach auch die *.dt2 ändern kannst, sorry...
 

Thor34

New member
USB-Platte der Pana 5er-Reihe zeigt andere Struktur

Hallo.
meine USB-Platte an einem Panasonic EW 30 zeigt vermutlich die gleiche Struktur wie hier im Thread für den GW 20 beschrieben wurde:
Eine Big Endian Partition und im Ordner /edt/ die Files *.dat.
Ich erkenne leider immer noch nicht, wo sich im File *.dat der Titel der Aufnahme befindet, ist aber im Moment nebensächlich.

Ganz anders ist es bei der Platte an meinem Panasonic WT50 (gekauft 11/2012) (die Platte ist ebenfalls eine Buffalo mit ca. 500 GB):
Der UFS Explorer in Windows zeigt nun zwei Partitionen.
Die erste mit ca. 1 GB enthält die Ordner /edt/ mit den Files *.dat und *.dt2 und den Ordner /thum/ mit den Files *.vgc. In den Files *.dt2 steht ausschließlich der Titel der Aufnahme.
Die zweite Partion mit ca. 465 GB wird als rohe Partition angezeigt und kann nicht gelesen werden.

Mounte ich diese Platte in Knoppix, wird nur die erste Partition gemountet. Es gibt keinen Zugriff auf die Files *.tts, *.vid, *.chp, *.aid und falls vorhanden *.rsp. Falls es diese Files überhaupt gibt oder in anderer Organisation mit anderen Namen vorhanden sind, befinden sich diese auf der zumindest für mich unzugänglichen Partition 2.

Panasonic ist im Moment leider schneller am Ändern als dieses Forum vorankommt. Und im Sommer kommt vermutlich die 6er-Reihe und vielleicht ist dann alles noch mal anders.
 

HansUwe

New member
Ja, schade, da muss ich dir wohl leider recht geben!
Meine (einfache) Lösung scheint wohl nur für den GW20 zu funktionieren. Dort sind in einer *.dat die Titel der Aufnahmen sofort eindeutig zu erkennen und ganz simpel zu ändern...
 
Zuletzt bearbeitet:

DaXpert

Stammuser
Hallo zusammen,

da ich Besitzer eines P42GT30E wollte ich mal meine Erkentnisse teilen.

Eine Info vorweg, ich habe fast keine Ahnung von Linux, aber ich habe mir mal mit Parted Magic bzw. dem Midnight Commander die UFS formatierte USB Platte angeguckt und eine verdächtige .xml Datei gefunden.

Der Name der Datei ist .encfs6.xml . Nach einer kurze Recherche was google dazu sagt war meine Aufmerksamkeit geweckt. EncFS

Die Kurzfassung davon ist das damit keine Dateisysteme verschlüsselt werden sondern einzelne Dateien. Was sich mit bisherigen Erkentnissen deckt. Dies würde erklären warum z.B. der UFS Explorer die Platte problemlos mounten kann, aber die Videodateien trotzdem verschlüsselt sind.

.... Was denkt ihr darüber? Kann man damit was anfangen?

Auf den älteren Panasonic fehlt diese Datei. Sollten die neueren das benutzen, sollte im Handbuch ein Verweiß auf GPL sein, dar EncFS open source ist.
 

SpongeB0B

New member
Moin

Ich verfolge diesen Beitrag nun seit einiger Zeit und möchte versuchen etwas beizutragen. Ähm und ich bin neu hier :)

Ich habe einen TX-P42GT50E mit DLNA Server. So habe ich versucht mit der von germhag benannten Methode verschiedene Videos herunter zu laden. Dies funktionierte NUR wenn am TV alle aufgenommenen Videos angezeigt wurden. Quasi im Verzeichnis der Festplatte. Daraufhin kann man die Filme mit dem WMP anschauen(via Stream) und mit JDownloader 2 auch sichern. (mit LAN Speed) und am PC bearbeiten. (Gesicherte Datei *.part in *.avi oder *.mpeg umbenennen) Ich werde nun versuchen eine Verschlüsselte Datei zu sichern und eine unverschlüsselte wenn dies noch von Interesse sein sollte.

Link TV: http://www.panasonic.de/html/de_DE/...ezifikation/9186358/index.html?trackInfo=true

Bis denn dann.
 

DaXpert

Stammuser
Scheint wohl keiner mehr zu versuchen, den Schlüssel zu knacken...?

Wie sieht es denn damit aus, mal in das TV einzubrechen...?
 
Zuletzt bearbeitet:

tomovic

Stammuser
ich bin im krankenhaus (viel zeit mitgebracht)und habe den kompletten beitrag durch gelesen.

ich beschäftige mich seit jahren mit verschluesselung jeder art.
es bringt nichts den verschuesselten teil mit dem un. zuvergleichen.

2pana tv´s gleichzeitig aufnehmen. z.b.punkt 20 uhr und vergleichen.

2.ter ansatz:
ein buffer overflow auf dem tv erzwingen.
ihr wist doch ein bischen bescheit ueber eure tts datei.
was passiert wenn ihr einfach 1 oder 2 byte verändert?
checksum?
laeuft die datei noch?
z.b. was passiert wenn aus programm 00a ein fff macht?
wenn nc läuft könnt ihr ein shellcode erstellen der sich auf den pc verbindet.

sorry.habe nur eine hand frei zum schreiben
 
Hallo,

hmmm, dass klingt ja alles ganz spanned hier aber ist das den ganzen Aufwand wert ???

Kauf Dir doch für die Zukunft für 30-40 Euronen nen HD Reciever der unverschlüsselt aufnimmt und eine unverschlüsselte Aufnahme des Spiels findet sich bestimmt auch irgendwo.

Gruß, Hannibal
 

end4win

Member of Honour
Hallo,

hmmm, dass klingt ja alles ganz spanned hier aber ist das den ganzen Aufwand wert ???

Kauf Dir doch für die Zukunft für 30-40 Euronen nen HD Reciever der unverschlüsselt aufnimmt und eine unverschlüsselte Aufnahme des Spiels findet sich bestimmt auch irgendwo.

Gruß, Hannibal

Naja, so ist das halt bei echten Hackern :wink:
Man muss das scheinbar Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen.
Der Weg ist das Ziel, ob dabei auch was sinnvolles entsteht ist zweitrangig.
Erkenntnis erlangt man auch aus dem Scheitern.

Gruss
 
Ja, das kenn ich und es macht Sinn...

Allerdings komm ich irgendwann an einen Punkt, an dem ich Aufwand gegen Nutzen abwäge. War das Spiel überhaupt gut ? Oder geht es vielleicht gar
nicht (nur) um das Spiel ? (es soll da ja noch anderes verschlüsseltes geben, da könnte sich der Aufwand dann bald wieder lohnen... :rolleyes::wink:)

Gruß, Hannibal
 

tomovic

Stammuser
vorab ich hab keinen solchen TV, trotzdem möchte ich die Leute unterstützen mit Ideen.

Es ist trotzdem eine Elegante Lösung, Stick in den Tv Aufnehmen und dann mit dem PC brennen.

Trotzdem würde ich mir einen Reciver kaufen.8)
 

DaXpert

Stammuser
Ich denke mal, das Thema hat sich erledigt. Der GW20 wird nicht mehr verkauft. Wer so ein Ding hat, kauft sich eh bald einen Neuen.

Das Problem hat die Zeit gelöst.
 

jaco777

Stammuser
Welcome to my long absence. I am impressed by your attempts and achievements. Good job. I after some time gave up decrypt files. I bought a DVB-T/S to my computer.

But I have a good news, I recorded the signal from the TV through the slot Audio / Video Euro. Sample recordings and instructions on how to perform I2C bus lock posted on his Youtube - Jaco Hakim - YouTube

My files TTS (and others) from my TV are available here: Index of /panasonic

I read your entries again and maybe something else a try.

Jacek from Poland.
 

sisebas

New member
Zugriff auf USB-HDD am Pansonic TX-P42GT20E

- Laptop und Panasonic TV mit Festplatte im Heimnetz anmelden und TV eingeschaltet lassen
- Mit Windows Media Player auf Viera TV Series unter Multimedia im Heimnetz zugreifen.
- Den Pfad für die Datei unter Eigenschaften anzeigen lassen.
Gruß

Hab meine PC und den Panasonic im Netzwerk, kann auch am TV-Gerät auf Inhalte im PC zugreifen, aber umgekehrt nicht. In der Netzwerkkonfiguration sehe ich den Panasonic nicht, nur am Speedport Adapter. Wie kann man mit Win Media Player oder Win Media Center auf den Panasonic kommen?
 

marienschatten

New member
Sorry, dass ich mich hier einklinke. Nur um sicher zu gehen:

Ich hatte den PANASONIC DMR-BST950 Blu-ray Recorder und habe vor dem Verkauf alle gespeicherten Sendungen auf eine externe USB-HD verschoben. Jetzt habe ich den Panasonic DMR-UBS90EGK und kann die gespeicherten Dateien weder übertragen noch ansehen.

Muss ich die als Verlust abschreiben oder gibt es einen Umweg, um doch noch an die Dateien zu kommen?

Gruß
Karl
 
Oben