Welche Bücher liest das HaBo?

benediktibk

Standardgruppe für nicht aktivierte User
Kryptologie: Algebraische Methoden und Algorithmen von Karpfinger und Kiechle. Werdet ihr schon in Bälde an meinen Fragen merken :wink:
 

Tarantoga

Moderator
Ok, mal ein Update:
Roman: Der Muschelmagier von Kai Meyer (der zweite Teil einer Fantasy Trilogie für Kinder & Jugendliche, zu deren Lektüre micht meine Nichten zwingen ;))
E-Book: Lokaltermin von Stanislaw Lem
Sachbuch: Verschlüsselte Botschaften von Rudolf Kippenhahn (bin auf den letzten Seiten), auf dem Nachttisch liegt bereit: Biohacking von Hanno Charisius, Sascha Karberg & Richard Friebe
 

bad_alloc

Member of Honour
"Gödel Escher Bach - An Eternal Golden Braid" von Hofstadter.

Eine Verbindung von Mathematik, Informatik, Biologie/Genetik, Philosophie Musik, Zen, Kunst und Philosophie zu einem Ganzen, das (trotz des Alters des Buches) einen Blick auf AI eröffnet, den man anderswo nicht findet. Sehr lesenswert.
http://en.wikipedia.org/wiki/Douglas_Hofstadter
 

Tarantoga

Moderator
bad_alloc hat gesagt.:
Eine Verbindung von Mathematik, Informatik, Biologie/Genetik, Philosophie Musik, Zen, Kunst und Philosophie zu einem Ganzen, das (trotz des Alters des Buches) einen Blick auf AI eröffnet, den man anderswo nicht findet.
Klingt wirklich interessant! Ich schätze das werde ich direkt nach Biohacking lesen, merci...:)
 

Rambo-J

New member
Ich hab fast immer ein Buch was ich so lese, hauptsächlich Fantasy, SciFi und Horror. Zuletzt habe ich die "Das Lied von Eis und Feuer"-Bücher gelesen. Bin grad beim 6ten Band
 

KevinG1987

Stammuser
Ich lese recht viel.
In erster Linie Fachbücher zum Informatikstudium und über Programmierung. Algorithmen, Linuxbücher usw

Dann vor allem Thriller und Horror Romane. Bisschen Comedy.
Hier aber mittlerweile viele Hörbücher.

Zudem Bücher über Shintoismus und Buddhismus da ich mich da derzeit sehr interessiere ebenso wie Bücher über Japan.
 

Keksmonster

Stammuser
Eigentlich nur die Bücher die ich für das Studium (Informatik) und die Arbeit (Softwareentwicklung [und Projektmanagement] ) lesen muss.
 

Tarantoga

Moderator
Mal wieder ein Update:
Roman: Der Unsichtbare von H. G. Wells (ich liebe die Geschichten von Wells und seine Romane lese ich immer wieder einmal)
E-Book (nur im Zug): Zeitschiffe von Stephen Baxter (eine geniale Fortsetzung von Wells Roman Die Zeitmaschine)
Sachbuch: Die Kunst des logischen Denkens, von Maria Konnikova
 

Tarantoga

Moderator
Ich belebe den Thread mal neu, da man hier doch immer mal auf gute Leseempfehlungen stößt...;)

Da ich letztes Jahr neben dem Job ein Studium an der FernUni Hagen angefangen habe, lese ich zwar noch deutlich mehr als ohnehin schon - aber fast ausschließlich Fachliteratur, für Unterhaltungsliteratur habe ich leider nur noch wenig Zeit:
Roman: Nemesis-Spiele, von James Corey (aus der Expanse-Reihe -> hier eine Empfehlung von Sven dazu)
Fachliteratur: Forschungsmethoden und Statistik, Sedlmeier & Renkewitz
 
Zuletzt bearbeitet:

@night@

Stammuser
Ich bin in absoluter Hingabe ein Fan von Terry Pratchetts Büchern. Ich lese die schon seit über 6 Jahren, bin momentan bei der englischen Ausgabe Reaper Man. So viel Humor und Intelligenz sind nur selten vereint, schade dass er sich mehr oder weniger selbst umgebracht hat. Bei beginnender Demenz kann ich das aber auch nachvollziehen.

Ansonsten so dies und das. Momentan z.B. Alltag im Mittelalter von Ernst Schubert. Technikkram eher weniger, das Studium reicht mir da völlig aus.

PS: Mein absoluter Favorit im letzten Jahr war das Buch Das Leben als letzte Gelegenheit. Ich finde in dem Buch wird das Weltbild und die Lebenseinstellung des modernen Menschen recht gut analysiert.

overflow hat gesagt.:
Fit ohne Geräte: Trainieren mit dem eigenen Körpergewicht hat meine sportlichen Aktivitäten/Ansichten erheblich verändert.
Hab ich mir letztens auch mal gebraucht gekauft. Ich mache zwar schon etwas länger Bodyweight Training, aber nie wirklich mit Trainingsplan und so. Bin mal gespannt was draus wird
 
Zuletzt bearbeitet:

bitmuncher

Senior-Nerd
Bei nicht-fachlicher Literatur bleibe ich seit geraumer Zeit der "Perry Rhodan NEO"-Serie treu. Und wenn mir mal nicht danach ist, hab ich mittlerweile jede Menge Battle-Tech-Romane in meine Sammlung aufgenommen, die ich nach und nach durchlese.
 

Scutus

Stammuser
Hey,

mal etwas anderes: John Niven, The Second Coming.

Einfach mal lesen...sein anderen Bücher haben auch was, aber für mich war das eine sehr angenehme Abwechslung!

Grüße,
Scutus
 

Shalec

Stammuser
Hej,

die letzten Bücher, die ich gelesen habe und keine Fachliteratur waren, sind:
- Alle Werke von Dan Brown
- Alle Bücher über Sherlock Holmes

Ich hatte viele Romane begonnen, aber nach kurzer Zeit abgebrochen.. Die Story wurde sehr lang hinausgezogen. Das Zwischenmenschliche rückte in den Vordergrund und man konnte häufiger mal 10-50 Seiten auslassen, ohne Handlung zu verpassen. Durch solche Arten von Texten werde ich sehr nervös und fühle mich unwohl. Ich mag es allgemein nicht, wenn bestimmte Aspekte mehrfach wiederholt und mit unnötigem Beiwerk ausgeschmückt werden. (Ich hatte drei Semester Psychologie neben der Mathematik studiert. Die Absolvierung der Kurse und das Lesen der ausgewählten Literatur war eine Qual für mich. Meine Zusammenfassungen waren selten länger als eine Seite und haben alles notwendige abgedeckt - so der Dozent.)

Was ich zu letzt gelesen habe sind Paper von der pqcrypto.org Seite. Davor ein paar neuere von Schwabe, Güneysu, ...
Auch Paper von Bareto, Naehrig (=BN) und anderer Autoren über BN-Curves.

Zum lesen von Belletristik kam ich seit gut 3 Jahren nicht mehr.

Jetzt würde ich gerne das neue Buch von der Harry Potter Tante oder die Reihe "Ender games" lesen. Ach es gibt noch so viel Belletristik (und Fachliteratur!) auf meiner Liste.
Die Bücher oben kann ich uneingeschränkt und unvorbelastet durch die Videoproduktionen empfehlen. :)
 

Tarantoga

Moderator
Update:
Fachliteratur: Forschungsmethoden und Evaluation für Human- und Sozialwissenschaftler, Bortz & Döring
populärwissenschaftlich: Die Physik des Bewusstseins - über die Zukunft des Geistes, Michio Kaku
 

Tarantoga

Moderator
Und noch ein Update:
Unterhaltung: Die Drei Sonnen, von Cixin Liu - ein Science-Fiction Roman aus China, zu dessen Fans (laut einem Artikel in der Zeit) auch Ex-Präsident Barack Obama gehört
Fachliteratur: Biologische Psychologie, Niels Birbaumer & Robert F. Schmidt
 

Chromatin

Moderator
Mitarbeiter
Just habe ich "Peripherie" von William Gibson beendet. Habe es zuerst in englisch (The Periphal) probiert, bin dann doch zur deutschen Übersetzung gewechselt.
Gibson in Englisch ist hart (imho).
Es geht um einen ominösen "Server" über den Menschen aus der Zukunft mit uns in der Gegenwart kommunizieren können.
Dabei geht es darum eigentlich nur am Rande - der Rest ist typischer Cyberpunk ala Mustererkennung mit den üblichen sehr starten Figuren.

Beileibe nicht sein bestes Buch aber für Fans eben doch Gibson ;)
 

Ark

Stammuser
Ich habe gerade Afterdark von Haruki Murakami gelesen. Ich mag diese Art von Surrealismus in seinen Büchern.

Als nächstes werde ich wohl Schnee der auf Zedern fällt von David Guterson lesen. Ich habe den gleichnamigen Film vor ca. 2 Jahren im Nachtprogramm (Arthaus?) gesehen und war ganz begeistert. Allerdings waren die Erinnerungen damals noch zu frisch, um direkt im Anschluss das Buch zu lesen. Inzwischen erinnere ich mich nur noch, dass er gut war - jetzt kann ich mich mal ans Buch wagen.
 
Oben