Sollte Cannabis legalisiert werden ?

Sollte Cannabis legalisiert werden ?


  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    111

Cube

New member
#2
wozu noch mehr Drogen legalisieren...Alkohol und Tabak reichen doch aus...(ich bin nicht raucher und trinke fast nix)
wozu die Gesundheit der Leute strapazieren, die unseren Staat finanzieren...???
 

flame

New member
#3
Zwingt dich jemand zu rauchen, oder alkohol zu trinken.. NEIN.. und genausowenig wird dich jemand dazu zwingen zu kiffen.
Aber wenn ich stechapfel fressen oder Fliegenpilze rauchen will hindert mich doch auch keiner dran.

Aber hey Cube.. Wie wäre es wenn wir ALLE drogen einfach verbieten.. was hälst du davon.. Das wär doch genau das was deiner aussage zu entnehmen ist!
Dich möcht ich sehen, wenn du zur nächsten imbissbude gehst, und sagst ich hätte gerne so eine Wurst, wo früher mal diese drogen daruf waren, wie hieß das gleich nochmal..... ach ja.. Curry..
 
#4
Das Problem bei Cannabis ist, dass ihm sein schlechter Ruf vorausgeht. Die meisten ( uninformierten ) Menschen stellen sich darunter den typischen Kiffer vor, der halluzinierend in der Ecke liegt bzw. sitzt.

Außerdem ist es wissenschaftlich bewiesen, dass Mariuhana ein GERINGERES Suchtpotenzial hat, als Alkohol oder Nikotin !!!
 
#5
wie flame sagte...niemand zwingt dich Cube ;)
Ich kiffe nicht, aber trotzdem finde ich es sollte legalisiert werden, da ich an der Pflanze nix gravierend schlimmes finden kann. Wenn sich einer nen Joint rauchen will, sehe ich das genauso als wenn sich jemand eine Flasche Bier trinken will.
Sobald das pflänzchen legal sein sollte treibt das ganze auch einen Keil in die illegale Drogendealerszene.
Denn wer kauft denn bitte marihuana bei einem schmierigen Dealer, wenn es das zeug legal im Laden gibt...wobei man da zusätzlich auch weiß was drinnen ist ;)
 
#6
Des Zeug kann man doch sowieso überall bekommen.

Mit der Abhänigkeit is des so ne Sache: Das physische Suchtpotenzial ist auch nicht höher als des von Alkohol und Nikotin. Ich schätze das psychische Suchtpotenzial hingegen und die damit Verbundene Gefahr, auf härtere Dorgen umzusteiger allerdings wesentlich höher ein. Naja - muss jeder selbst wissen, ob er das nehmen muss, nur um bei seinen "möchte gern Freuden" & in seiner Clique cool zu sein...

cu 8)

P.S.
Wenns legalisiert wird bau ich auf n Feld Cannabis an & verkaufs dann in Ebay... ^^ *ggg* :D
 
#7
Original von 404
Des Zeug kann man doch sowieso überall bekommen.
So siehts aus. Ausserdem in der Schweiz wars immer Illegal und die Behörden haben trotzdem die Augen zugedrückt. In Basel gabs früher mehr Duftsäkchlilade (läden wo du gras in duftsäckchen kriegst) als bäckereien und apotheken.

edit: wenns legalisiert wird werd ich ganjabauer, darauf könnt ihr wetten.
 

link

New member
#9
Cannabis macht nicht körperlich abhängig. Und es ist noch nie jemand an den unmittelbaren Folgen des Kiffens gestorben.
Im Vergleich zu den vielen tausend Alkoholtoten jedes Jahr in Deutschland eine eindeutige Statistik.

GEBT DAS HANF FREI :D

Original von hbier
edit: wenns legalisiert wird werd ich ganjabauer, darauf könnt ihr wetten.
Warum solange Warten? :D
Lust auf ein neues Hobby?

so gehts

und hier gibts Samen
 

SUID:root

Member of Honour
#10
Mhhh, ich finde, da fehlen noch Optionen.
So wie es in Holland läuft, finde ich es ideal gelöst. Es funktiioniert dort seit 30 Jahren recht gut. Insbesondere die Trennung der "Harte-Drogen-Szene" von den Cannabis-Konsumenten finde ich wichtig.

Abgabe/Konsum nur in Coffee-Shops, Konsum privat, nicht öffentlich, Abgabe sollte ab 18 sein. Privatanbau (für den Eigenbedarf) erlaubt.

root
 
N

non

Guest
#12
für eine legalisierung unter (strengen) auflagen. diese aber eher nur, um die mütter dieser welt zu beruhigen. :)

ich denke, wenn es legalisiert wird, gibt es eine deutlich sinkende jugendkriminalität (beschaffungskriminalität) und weniger "drogentote", da man nicht mehr über obskure dealer mit "harten" drogen in berührung kommt.
 
#13
@SUID der Anbau ist in Holland 100%. Die Zusteller der Coffeeshops sind ja illegal. Also das beschaffen von Gras für den Coffeeshop ist selbst ne heikle Sache, weil der Anbau verboten ist und die CS-Besiter, das von illegalen Händlern kriegen. Die Behörden drücken da aber ein Auge zu.
Was ich ganz gut finde, ist dass es in Holland Cannabis sativa in der Apoteheke gibt. Zwar viel höher als der illegale Marktpreis aber immerhin gibts das.

edit: ne ich würd groß anbauen wollen, um damit nen dickes geschäft zu machen. feinste qualität grown in meinem garten und felder hätt ich auch zur verfügung *G* von daher ned soo hobbymäßig für eigenbedarf, sondern eher so groß, dass es heute als großkriminalität und drogenhandel durchgehn würde.
 
#14
na die ersten die die läden auf machen werden dann die "obskuren dealer" sein und die werden nicht nur haschisch verkaufen.

Sobald das pflänzchen legal sein sollte treibt das ganze auch einen Keil in die illegale Drogendealerszene.
na dann sollte ganz schnell noch alles andere legalisiert werde, dann giebts gar keine illegale Drogendealerszene mehr. sorry aber finde das ist einfach kein argument.


und was is eigentlich mit dem autofahren? jemand der stoned ist kann nun wirklich kein auto mehr lenken, zumindest nicht verkehrssicher. ach ja und das mit den auflagen höhrt sich toll an aber funktioniert einfach nicht, es funktioniert ja auch bei tabak oder alkohol nicht. und auch wenn ihr das so hinstellt als währe haschisch ungefährlich dann ist es immernoch eine droge und egal ob THC oder koffein, drogen machen süchtig und wenn nicht physisch dann psychisch und das ist auch nicht besser.

es ist schön wenn sich so viele zutrauen das sie mit drogen umgehen können aber es giebt leider auch viele die das nicht können. ich will haschisch nicht verteufeln aber man sollte es ja auch nicht zu harmlos reden. ich hab ja nix dagegen wen jemand ab und zu mal was raucht aber ich kenn auch leute an denen man die negative wirkung sieht, die sind dann extrem agresiv wenn sie nix geraucht haben.

ps.:
ich werd dann nen lebensmittel laden direkt neben einem coffeeshop aufmachen :)
 
#15
LEGALISIERT DIE DROGEN :D

ne jetzt mal im ernst:

wenn canabis legalisiert wird ist das nur der erste schritt, um andere drogen zu legalisieren...

da find ich es schon besser das ein paar leute ein bissl gras in der tasche haben und auf partys mal was rauchen (in der gruppe) als wenn dann jeder auf der straße steht und der "stoff" dann an kleine kinder kommt!

Warum sollte man Canabis legalisien??? Ich seh da keinen grunde

--------
So jetzt noch was witziges:

Vor drei monaten haben sie in meiner stadt ne 84-jährige oma hochgenommen^^
die ganze budewas voller pflanzen...hat sie das für ihre 2 enkel angebaut (15 und 17) oder war sie die vermummte gestalt an der ecke^^
--------

Gruß Hash
 
#16
Außerdem ist es wissenschaftlich bewiesen, dass Mariuhana ein GERINGERES Suchtpotenzial hat, als Alkohol oder Nikotin !!!
---
Und es ist noch nie jemand an den unmittelbaren Folgen des Kiffens gestorben.
Im Vergleich zu den vielen tausend Alkoholtoten jedes Jahr in Deutschland eine eindeutige Statistik.
Das spricht doch eher dafür Alkohol und Tabak zu verbieten als Cannabis zu legalisieren. Was ist das den für eine Argumentation?
 

link

New member
#17
wenn canabis legalisiert wird ist das nur der erste schritt, um andere drogen zu legalisieren...
falsch, wie das Model in NL seit 30 Jahren zeigt, ist dem nicht so. Cannabis sollte von der Bevölkerung als genau das betrachtet werden was es tatsächlich ist.

Ja, es ist ein Rauschmittel, ein Genussmittel.
Genau wie Alkohol und Nikotin auch.
Nur das es bewiesen worden ist, dass die gesundheitlichen Gefahren weit geringer sind als bisher angenommen.
Dass potentielle Suchtgefahr sehr viel geringer ist, als von vielen geglaubt.

Sehr viele haben das schon verstanden, und es werden mehr.

Die grosse Nachfrage auf dem Schwarzmarkt hat deshalb durchaus Gründe.
Das Problem dabei ist, dass Dealer auch andere weitaus gefährlichere Substanzen im Reportoir anbieten.
Und dadurch eine relativ harmlose Pflanze kriminalisiert wird.

Natürlich birgt Cannabis auch Gefahren. Dass ist dann wenn man den Gebrauch nichtmehr unter Kontrolle hat.
Aber das ist bei den _legalen_ Drogen weitaus Problematischer.

Versucht mal einen Alkoholkranken den Alkohol auszureden. Es ist praktisch fast unmöglich, und die Rückfallquote liegt beängstigent hoch.
Ein Kiffer kann, wenn es darauf ankommt von einem Tag auf den anderen den Gebrauch ohne Probleme einschränken.

Und die Legalität in NL hat auch bewiesen das die Menschen mit Hanf weitaus verantwortungsbewusster sprich kontrollierter damit umgehen, wenn es legal und überall zu haben ist.

An dem Tag wenn die Mehrzahl der Bevölkerung seine Ignoranz abgelegt hat, wird es auch in Deutschland legalisiert werden.

Das spricht doch eher dafür Alkohol und Tabak zu verbieten als Cannabis zu legalisieren. Was ist das den für eine Argumentation?
Nein.
So betrachtet sollten dann alle Bewusstseinsverändernde Stoffe verboten werden?
Kaffee? Schmerzmittel? grüner Tee?

Sich zu Berauschen liegt in der Natur der Lebewesen auf diesem Planeten. Das kann man in vielen Facetten der Evolution beobachten. z.B. Schafe fressen am liebsten verpfaulte Äpfel, weil die Alkohol enthalten. :D
Man wird es nicht verbieten können, aber man sollte durchaus unterscheiden was wirklich der Menschheit schadet.
d.H. wenn Menschen nur noch für eine Drogen leben
 
#18
Also die meisten hier sehen das ganze eigentlich von der falschen seite.. Die frage ist doch garnicht, warum man es legalisieren solte, sondern warum es überhaupt Verboten wurde!!
Weils soviel drogentode gab? weil sich die menschen massenhaft damit um die ecke gebracht haben? Weil den cannabisopfer den krankenkassen milliarden gekostet haben? oder einfach nur, weil es korrupte rassistische Politiker gibt?
 
#19
Original von stefanb
Sobald das pflänzchen legal sein sollte treibt das ganze auch einen Keil in die illegale Drogendealerszene.
na dann sollte ganz schnell noch alles andere legalisiert werde, dann giebts gar keine illegale Drogendealerszene mehr. sorry aber finde das ist einfach kein argument.
lol
Wie kommst du eigentlich auf die Idee marihuana mit "harten" Drogen zu vergleichen?
Dann bitte ich dich auch Alk mit den besagten "harten" Drogen zu vergleichen.
Glaubst du ernsthaft der marihuana Konsum steigt an wenn es legal ist?
Definitiv nicht.
Wenn heute einer rauchen will dann macht er das auch und scheißt auf das Gesetz.
Doch meisten läuft das über Neger oder sonstiges Dealerpack. Durch eine Legalisierung wird sowas vermieden und sinkt auch wie Non bereits sagte die Möglichkeit, mit Dealern in Kontakt zu kommen die neben Marihuana auch "hartes" Zeug verticken.
 
Oben